Wie viele andere Websites auch verwendet die der BSA Cookies, um zu gewährleisten, dass die Website reibungslos funktioniert und unsere User sie bestmöglich verwenden können. Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können, erhalten Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kommunikation zur Einhaltung und Durchsetzung von geistigen Eigentumsrechten

Kommunikation zur Einhaltung und Durchsetzung von geistigen Eigentumsrechten

Die BSA sieht im Bewusstsein für die rechtlichen, finanziellen und operativen Risiken, die sich aus der Nutzung von unlizenzierter Software für Unternehmen ergeben, den Schlüssel für die größere Rechtstreue für Softwarelizenzen. Die weltweiten Programme zur Einhaltung und Durchsetzung von geistigen Eigentumsrechten der BSA sind darauf ausgelegt, Anwenderorganisationen und die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten zur Wertschöpfung durch legale Software und die hohe Bedeutung des Schutzes der geistigen Eigentumsrechte aufzuklären.

Laut der 2013 durchgeführten Global Software Survey der BSA beträgt die weltweite Diebstahlrate von PC-Software 43 Prozent. Dies entspricht Software mit einem Marktwert von 62,7 Milliarden US-Dollar. Die Nutzung von unlizenzierter Software ist mit hohen Risiken verbunden: Die Verwendung ist illegal und kann zu zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen führen. Ferner sind Verbraucher und Unternehmen Sicherheitsbedrohungen wie Malware und Viren und damit einer enormen Effizienzverringerung ausgesetzt. Ebenso schadet unlizenzierte Software der lokalen Wirtschaft, da Technologiefirmen weder innovativ arbeiten noch Arbeitsplätze schaffen können und sich dadurch auch die Staatseinnahmen um entgangene Steuern reduzieren.

Angesichts der extremen Verbreitung von illegaler Software in Verbindung mit kulturellen und rechtlichen Unterschieden arbeiten die Mitarbeiter und 32 Kommunikationspartner der BSA intensiv daran, die Vorteile von lizenzierter Software und die Risiken von unlizenzierter Software deutlich herauszustellen.

Die weltweiten Aktivitäten der BSA bei der Einhaltung von geistigen Eigentumsrechten konzentrieren sich auf vier Bereiche. Sie dienen dazu, Anwender über die Risiken von unlizenzierter Software und die Vorteile von lizenzierter Software aufzuklären:

  • Verringerung der Sicherheitsrisiken
    Gefälschte oder illegal heruntergeladene Software enthält häufig Schadprogramme. Sie birgt das Risiko des Identitätsdiebstahls, Datenverlustes oder anderer illegaler Aktivitäten.
  • Informationen über den hohen Geschäftsnutzen von legaler Software und Möglichkeiten der Steigerung der Wertschöpfung
    Für Organisationen jeder Größe ist Software strategisch wertvoll und unterstützt bei der Produktentwicklung, der Bereitstellung von Dienstleistungen, der Steuerung interner Abläufe und der effizienten Abwicklung der Geschäfte auf weltweiten Märkten.
  • Einhaltung der Gesetze
    Wer legal Software erwirbt, erhält eine Nutzungslizenz gemäß der vertraglich geregelten Bedingungen. Software ist gesetzlich geschützt.
  • Steigerung des Wirtschaftswachstums
    Regierungen und Behörden rund um den Globus setzen sich für den Schutz von geistigem Eigentum ein. Je weniger unlizenzierter Software verwendet wird, desto höher die Innovationsfähigkeit und desto stärker das Wirtschafswachstum.