Wie viele andere Websites auch verwendet die der BSA Cookies, um zu gewährleisten, dass die Website reibungslos funktioniert und unsere User sie bestmöglich verwenden können. Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können, erhalten Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Einhaltung & Durchsetzung von geistigen Eigentumsrechten

Einhaltung & Durchsetzung von geistigen Eigentumsrechten

Was ist unlizenzierte Software?

Unter illegaler Software versteht man die unberechtigte Nutzung oder die unzulässige Verbreitung von urheberrechtlich geschützter Software. Hierzu zählt auch das Herunterladen oder Anbieten von lizenzierter Software in Tauschbörsen oder aber die unzulässige mehrfache Installation von lizenzierter Software. Illegale Software umfasst vor allem auch Lizenzverstöße, wie Mehrfachinstallationen, die von der erworbenen Lizenz nicht gestattet sind, die Weitergabe von Programmcode, das Hochladen von Programmcode auf Webseiten damit anderen Personen den Programmcode dort herunterladen können, die Weitergabe von Aktivierungsschlüsseln, Benutzer-IDs und Kennwörtern für webbasierte Softwareanwendungen.

Die Verwendung illegaler Software kann sowohl zivil- als auch strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Zudem sind Unternehmen und Verbraucher durch die Nutzung von illegaler Software Sicherheitsbedrohungen ausgesetzt, die in Form von Malware, Ransomware, Spyware und Viren auftreten können. Hierdurch kann die Arbeitsfähigkeit von Organisationen drastisch verringert werden. Falls Ihnen ein Fall bekannt ist, in dem ein Unternehmen illegale Software verwendet, sollten Sie den Vorgang der BSA melden. Nutzen Sie dazu unsere vertrauliche Seite zum Melden von Fällen von Softwarepiraterie unter www.nopiracy.org.

Wer wir sind und was wir tun

Die BSA ist die weltweit führende Organisation zur Einhaltung und Durchsetzung von geistigen Eigentumsrechten. Dabei unterstützt die BSA den Kampf gegen die Verwendung von unlizenzierter Software durch intensive Programme zur Durchsetzung von geistigen Eigentumsrechten in über 60 Ländern. Zusammen mit ihren Mitgliedern setzt sich die Organisation gegen illegale Softwarenutzung ein. Sie ergreift rechtliche Schritte gegen gewerbliche Lizenzverletzungen und die Verbreitung von illegaler Software im Internet.

Ein weiterer Teil der Aktivitäten der BSA besteht in der Aufklärung von Organisationen mittels ihrer Software Asset Management-Lösungen (SAM). SAM Advantage ist ein Onlinekurs, der auf den ISO/IEC19770-1 SAM Standard abgestimmt ist und konzipiert wurde, um Best Practice-Methoden aufzuzeigen und den Nutzern zu erläutern, wie sie die IT-Effizienz aktiv steigern und Gefahren verringern können. Die sogenannte SAM Suite steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Kursteilnehmer eine Zertifizierung durch Verafirm Certified.

Verafirm Certified testiert im Rahmen eines unabhängigen Verfahrens, ob die Software Asset Management-Prozesse einer Organisation dem ISO Software Asset Management-Standard entsprechen und damit lizenzkonform sind.

Zudem unterstützt die BSA das sogenannte Verafirm Registry, ein von der Softwareindustrie getragenes Portal, das Unternehmen bei der effektiven Verwaltung ihrer Softwarelizenzen und der vorhandenen Nutzerbasis hilft. Das Verafirm Registry zur Verwaltung von Softwarelizenzen ist das erste und einzige Verzeichnis dieser Art.